Blog

20. Juli 2016
20 Jul 2016

Groß denken und Geld im Internet verdienen

Geld im Internet verdienen. Ein Traum von unzähligen Menschen. Doch warum wird es für 99% dieser Menschen für immer nur ein Traum bleiben? Ganz einfach, diese Leute befolgen nicht die folgenden drei Grundregeln um ihr Einkommen im Netz zu verdienen. Und wenn nur eine dieser Grundsätze nicht befolgt wird steht es schlecht für jedes Internet Startup. Doch wenn man die flolgenden Ansätze befolgt hat man bereits die ersten Schritte in die richtige Richtung gemacht und der Erfolg ist fast unvermeidbar.

1. Werte für den Kunden schaffen

Geld_im_Internet_verdienenFast alle Menschen die über ein Internetbusiness nachdenken beginnen schon mit einem fertigen Produkt welches die Welt revolutionieren soll. Dabei sollte gerade im Internet erst einmal nach Problemen gesucht werden bevor schon das fertige Produkt im Fokus steht. Wie wir das meinen? Ganz einfach. Such nach Problemen die deine Freunde, Bekannten und Familie plagen und zeichne diese systematisch auf. Dieses Arbeit wird einige Wochen oder sogar Monate in Anspruch nehmen und wenn du die größten Überschneidungen identifiziert hast, liegt der Startpunk um das erste Geld im Internet zu verdienen direkt vor dir. Du löst nämlich das Problem deiner Freunde und bietet dieses Lösung der gesamten Welt an!

Du kennst nun die Probleme und versucht diese mit einem Internetmodell zu lösen. Das Ziel muss es sein die erkannten Probleme durch neue Ansätze zu lösen. Du schaffst für deine potenzielle Kunden einem Mehrwert! Und genau darum geht es, einen Mehrwert für den Kunden schaffen. Denn nur wenn du dem Kunden mit deinem Produkt oder deiner Dienstleistung einen Nutzen stiftest wird dieses auch gekauft. Hört sich einfach an? So einfach ist es!

2. Beginnen und handeln

Der erste Schritt um im Internet Geld zu verdienen hört sich schon recht einfach an, trotzdem scheitern viele bereits an dieser Hürde. Schritt zwei fordert nun weder lange Studien noch viel Know-how. Denn hier geht es einfach um das Machen. Es geht dabei um die schnelle erste Umsetzung der Idee. Du hast einen grandiose Idee für dein Internetbusiness? Dann darfst du nie Sätze sagen wie “das müssten wir mal machen” und “könnten wir mal irgendwann probieren” verwenden. Streiche ab jetzt aus deinem Vokabular die Worte könnte und müsste. Der Schlüssel zum Erfolg ist einfach zu beginnen. Starte genau jetzt! Du kannst erste Angebote einholen, erste Telefonate tätigen, Content erstellen, an Grafiken arbeiten und vieles mehr. Der Trick ist jetzt zu beginnen und keine Ausreden zu suchen warum du erst später starten solltest.

3. Groß denken und visualisieren

Der letzte Punkt liegt uns besonders am Herzen. Der Schritt scheint so unscheinbar aber er wird über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Du musst groß denken. Denn nur wen du eine echte Vision hast die groß ist, wird sich dein Internetbusiness auch in diese Richtung entwickeln. Wenn du groß denkst wirst du auch mit mehr Power und Selbstbewusstsein in dein neues Internetbusiness starten und mit den großen Visionen kannst du schnell Freunde, Mitarbeiter und Geldgeber für die Geschäftsidee begeistern.

Visualisiert deine Ziele. Die Kraft der Gedanken wird in einer Vielzahl von Büchern thematisiert. Zusammen mit dem Schritt 2 wird diese Kraft zum Booster deines Internetbusiness. Stell dir täglich vor was du maximal mit deinem Geschäft verdienen und erreichen willst. Wo stehst du in 3, 6 oder 12 Monaten? Sitzt du noch immer in einem Büro und lässt dich von dem Chef knebeln oder arbeitest du voller Freunde und selbstständig am Strand von Koh Samuie und trinkst eine eiskalte Kokosnuss? Deine Gedanken entscheiden wo du am Ende stehen wirst. Wir laden dich ein groß zu denken.

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>